Hier können Sie unsere Broschüre im PDF-Format herunterladen

Posthotel Traube
Kapellstrasse 14-16
86609 Donauwörth
Tel. 0906/70644-0

Zum Kontaktformular
Top Quality HotelPosthotel Traube

Donauwörth

Hotel

media/images/vaseeingang.jpg

Im Posthotel Traube direkt in der historischen Innenstadt der ehemals Freien
Reichsstadt Donauwörth. Auf über 300 Jahre Geschichte blickt das Hotel Traube
zurück. In unseren Mauern hat am 26. Oktober 1777 Wolfgang Amadé Mozart auf
seinem Weg nach Mannheim Halt gemacht und genächtigt.

Heute erwartet Sie im familiengeführten Hotel der Frau Schmidt-Nestmeier
43 geschmackvoll eingerichtete Hotelzimmer zum wohlfühlen mit insgesamt 79
Betten. Hier finden Sie Ihr Zuhause für unterwegs ob für ein Wochenende oder
einen langen Urlaub. Erkunden Sie auf den folgenden Seiten unser Hotel, die
Zimmer den Gastronomiebereich und erfahren Sie unsere Geschichte und
welche Möglichkeiten wir und die Region Ihnen zu bieten haben.

Das Parken Ihres PKWs ist während Ihres Aufenthalts auf unserem hoteleigenen
Parkplatz kostenfrei.

Wenn Sie mit dem Fahrrad anreisen steht Ihnen eine abgeschlossene
Unterstellmöglichkeit zur Verfügung.  Und um Ihren Drahtessel vor der Weiterfahrt
noch flott zu machen können Sie unseren Fahrrad-Waschplatz  und unsere kleine
Fahrrad-Werkstatt nutzen.

Chronik

media/images/Chronik/Postkutsche.jpg1634 Erster Posthalter von Donauwörth war Phillip Britzelmeier.
1689 Johann Vogl erhielt das Patent als kaiserlicher Reichsposthalter.
1759 Am 20. Nov. übertrug der Fürst von Taxis das Postdienst-Patent dem Traubenwirt
1794 Am 15. Februar wurde die Witwe Keller zur kaiserlichen Reichsposthalterin ernannt. Diese ehelichte am 30. August den Josef Fischer von Biberbach.
1809 Franziska Fischer, wieder Witwe, erhielt von der Generalpostdirektion die Expedition und den Poststall. Sie verstarb 1813.
1815 Die Tochter von Frau Fischer heiratet am 13. August Anton Popp, übernimmt die Postdienststelle
und bewohnt die Traubenwirtschaft.
1835 Die Traubenwirtschaft wird an Michael Kapfer verkauft.
1840 Trennung von Posthalterei (Kapfer) und Postverwaltung (Popp).
1841 Kapfer bewohnt die Traube und hat ca. 60 Postpferde und 22 Postillione.
1847 Die Posthalterei geht an Martin Reines.

 

media/images/Chronik/Hotel 1951.jpg1889 Trennung des Post- und Bahndienstes. Es verbleibt der Poststalldienst.
1930 heiratet Johann Nestmeier die Tochter des Traubenwirtes K. Hornung.
1945 Am 11. April wurde durch einen Bombenangriff das gesamte Anwesen zerstört.
Nach dem Krieg bauten Johann Nestmeier und dessen zweite Frau die Traubenwirtschaft in ihrem jetzigen Zustand wieder auf. Hans Nestmeier (Sohn von Johann Nestmeier) mit Frau Annemie führen die Traubenwirtschaft weiter. Die 300-jährige Tradition unseres Hauses verpflichtet uns Sorge zu tragen, daß sich die Gäste bei uns wohlfühlen und sich an die Gastwirtschaft "Zur Traube" mit "Posthotel Traube" gerne erinnern.

media/images/Chronik/Richtfest.jpg

1973 Weiterer Wiederaufbau, Hans Nestmeier (Sohn von Johann Nestmeier) mit Annemie führen die Traubenwirtschaft weiter.

 

 

 

 

 

media/images/Chronik/Hotel_1981.jpg 

 

1987 Erweiterung durch Zukauf des Nachbaranwesens Wildfeuer.

1988 Umbau zum Hotel und "Cafe Mozart" mit Ladengeschäft.

 

 

media/images/Chronik/Postkutsche_Foto.jpeg

media/images/hotel.jpg

2008 Johanna Schmidt-Nestmeier (Tochter von Hans und Annemie Nestmeier) und Ehemann Thomas Schmidt führen das Posthotel Traube weiter.
 

2009 Neugestaltung und Sanierung aller Gästezimmer im Hauptgebäude Kapellstrasse 14 - 16
 

2010 Neueröffnung Restaurant "Poststuben" und Restaurant "Postillion" mit Augustiner Biergarten im ruhig gelegenen Innenhof.
 

2011 Renovierung und Neueröffnung von 14 Zimmern mit teilweisem Blick zur Donauwörther Promenade

 

 

 

 

 

Damit Sie sich rundum in unserem Haus wohl fühlen, stehen uns folgende Partner zur Seite:

- Augustiner Brauerei
- Sky TV